Informationen zur Sars-CoV-2 Pandemie

  • geänderte Praxisabläufe

      • Zur Reduktion von Wartezeiten und Kontakten im Wartezimmer bieten wir derzeit ausschließlich telefonisch/per email vereinbarte Sprechstundentermine an. Kurzfristige Terminvereinbarungen in dringenden Fällen bleiben weiterhin möglich.
      • Infektionssprechstunde von 12:00 bis 13:00 für Patienten mit akutem Infektionsgeschehen. Sollten Sie keinen Termin für diesen Zeitraum vereinbart haben, bitten wir Sie ab 11:45 Uhr nicht mehr in die Praxis zu kommen.
      • Durch unser Hygienekonzept ist es uns wieder möglich, Ihnen unser volles Leistungsspektrum anzubieten. Wir empfehlen vor allem Patienten mit chronischen Erkrankungen regelmäßige Kontrolltermine wahrzunehmen.
  • folgende Testmöglichkeiten werden angeboten:

      • PCR-Test bei Infektionsverdacht (Kassenleistung)
        • Bei Patienten mit Verdacht auf eine Sars-CoV-2 Infektion sowie Kontaktpersonen I° erfolgt eine PCR-Testung. Dieser Test liefert die zuverlässigsten Ergebnisse und ist daher bei diesen Patienten verpflichtend anzuwenden.
      • PCR-Test auf Wunsch (kostenlos)
        • Durch das Bayerische Testkonzept ist es allen Bürgerinnen und Bürgern möglich auf eigenen Wunsch einen PCR Test durchführen zu lassen. Das Ergebnis liegt meist nach 24h bis 72h vor und kann online abgerufen werden.
      • Antigen-Schnelltest (kostenlos, max. 1x/Woche)
        • Seit 08.03.21 gilt für alle Bürgerinnen und Bürger der Anspruch auf einen kostenlosen Corona-Schnelltest pro Woche. Das Ergebnis liegt nach 15 Minuten vor und der/die Getestete erhält ein schriftliches Attest.
      • weitere Informationen finden Sie unter: -> Bayerische Teststrategie
  • Informationen zur Covid-19 Impfung

      • Impfungen sind sowohl über das Impfzentrum Freising, als auch in begrenzter Anzahl in unserer Praxis möglich
      • Anmeldung zur Impfung:
        • online über https://impfzentren.bayern/citizen
        • Besteht für Sie ausnahmsweise keine Möglichkeit zur Internetnutzung ist auch eine telefonische Anmeldung bei dem für Sie zuständigen Impfzentrum möglich
        • telefonisch in unserer Praxis (wir empfehlen aufgrund der begrenzten Impfkapazitäten in unserer Praxis dringend eine zusätzliche Anmeldung im Impfzentrum)
      • Aktuell priorisiert Impfberechtigte:
        • Die Priorisierung erfolgt anhand der Coronavirus-Impfverordnung. Personen mit höchster Priorität (§2) sind weitgehend geimpft, daher erfolgt aktuell die Impfung von Personen mit hoher Priorität (§3). Eine verständliche Liste der priorisiert Impfberechtigten finden Sie hier: -> Impfreihenfolge
      • Atteste für priorisierte Personen
        • Sollten Sie aufgrund einer Erkrankung zu den Personen mit erhöhter oder hoher Priorität gehören, erhalten Sie das nötige Attest in unserer Praxis (auch telefonisch möglich). Dieses ist im Impfzentrum am Impftermin vorzulegen.
      • Bescheinigung für enge Kontaktpersonen von pflegebedürftigen Personen der erhöhten Priorität
        • Pflegebedürftige Personen mit erhöhter Impfpriorität haben die Möglichkeit zwei pflegende Kontaktpersonen zu benennen, welche dadurch ebenfalls priorisiert werden. Die Benennung erfolgt schriftlich durch die pflegebedürftige Person. Im Impfzentrum ist am Impftermin sowohl die schriftliche Benennung,  eine Bestätigung der Priorisierung der pflegebedürftigen Person (z.B. Altersnachweis) als auch eine Bestätigung der Pflegebedürftigkeit (z.B. Pflegegrad-Einstufung) vorzulegen. Ein ärztliches Attest ist in diesem Fall nicht nötig. Ein Vordruck für die Benennung kann jedoch in der Praxis abgeholt werden.
      • Bescheinigung für enge Kontaktpersonen von Schwangeren
        • Schwangere haben ebenfalls die Möglichkeit zwei enge Kontaktpersonen zu benennen, welche dadurch priorisiert werden. Es erfolgt eine schriftliche Benennung durch die Schwangere selbst. Am Impftermin ist die schriftliche Benennung sowie ein Schwangerschaftsnachweis vorzulegen.